Fahrten

Botschafter von Stadt und Landkreis

Seit mehr als einem Jahr nimmt das GMG am Erasmus+ Projekt FACE  teil und schickt dabei sukzessive fast die gesamte achte Jahrgangsstufe ins europäische Ausland. Im F.A.C.E.-Projekt arbeiten die GMG-Schüler mit Freunden aus fünf weiteren Schulen (Spanien, Norwegen, Schweden, Frankreich und Türkei) rund um die Thematik "Herausforderungen von morgen" zusammen.

Future, Ambitions and Challenges for Europe

F.A.C.E. - ein Projektname, als hätte ihn sich Laokoon ausgedacht, der die Trojaner vor dem "Danaergeschenk" des Holzpferdes warnte. Für die jugendlichen Teilnehmer aber hat Europa trotz aller Herausforderungen Zukunft. Also reiste eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des GMGs nach Spanien, bzw. Katalonien.

Skikurs der 7. Jahrgangsstufe

Ende Januar machten sich die drei 7. Klassen des Gregor-Mendel-Gymnasiums auf nach Kärnten, wo sie im Skigebiet Hermagor-Nassfeld vom 29.01. bis 03.02.2017 entweder ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Skifahren verbessern oder ihre ersten Erfahrungen auf dem Snowboard sammeln durften.

The Voice of Young Europe in Terrassa (Spanien)

Als sich die Gruppe bestehend aus 8 Schülerinnen und 3 Schülern sowie einer Begleitlehrkraft am frühen Sonntagmorgen am Bahnhof in Amberg traf, wusste noch keiner, was der Tag alles an Überraschungen für sie bereit halten würde. Kaum in den Zug eingestiegen wurde festgestellt, dass ein Handy zu Hause vergessen worden war .... aber dafür gibt es glücklicherweise verständnisvolle Eltern, die es dem Zug hinterherfahren .... Kaum aus dem Bus in München ausgestiegen wurde festgestellt, dass ein Rucksack samt Handy und sämtlicher Ausweispapiere vergessen worden war ...

Dänemark - mehr als Lego und Plundergebäck

Im Rahmen des Erasmus+ Projektes Eurotopia reisten 9 Schüler des Gregor-Mendel-Gymnasiums in Begleitung von Oberstudienrätin Madlen Raub und Studienrätin Sandra Fröhler ins herbstlich kühle Dänemark nach Fredericia auf Jütland.

Dort sollte die virtuelle Stadt Eurotopia mit den Partnern aus Spanien, Frankreich und Italien nach gut zwei Jahren fertig gestellt werden.  Es fehlte nur noch ein passendes Schulsystem und an eben diesem wurde in Dänemark gearbeitet.  Durchaus eine Herausforderung in Anbetracht der äußerst unterschiedlichen Erfahrungen alle Beteiligten.

Europa - si o no, yes or no?

Was wäre im Augenblick aktueller als eine Diskussion über die Zukunft des vereinigten Europas? Genau diesem Thema widmeten sich 11 Kollegiatinnen und Kollegiaten des Gregor-Mendel-Gymnasiums in Begleitung von Oberstudienrätin Madlen Raub im Rahmen des Erasmus+ Projektes "The Voice of Young Europe", einem von drei Projekten der Schule. Sie verbrachten  eine interessante sowie kurzweilige Woche in Todi in Umbrien, dem „Grünen Herzen Italiens“.

Erasmus+ Projekt "The Voice of Young Europe": erstes Projekttreffen in Livingston/Schottland

Nachdem in diesem Schuljahr bisher vor allem die jüngeren Schüler des GMG auf Projekttreffen im Rahmen des EU Programmes Erasmus+ fuhren, kamen nun unsere Oberstufenschüler zum Zug: 14 Schüler der Q11 fuhren im Rahmen des Erasmus+ Projektes "The Voice of Young Europe" nach Livingston/Schottland an unsere Partnerschule "Westlothian College".

Die Anreise gestaltete sich schwieriger als erwartet: kaum am Flughafen angekommen, erfuhren wir, dass unser Flug von Nürnberg nach Frankfurt gestrichen worden war. Also ab in die Taxis und statt 20 Minuten Flug, 2 1/2 Stunden auf der A3.

Erasmus+ Projekt FACE - zweites Projekttreffen in Bømlo/Norwegen

Da unser Flieger bereits um 6.00 Uhr in Nürnberg abhob, hieß es für die 5 Schülerinnen, die das Abenteuer Norwegen wagten, weit vor 3.00 Uhr morgens aufstehen. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Amsterdam ging es weiter nach Bergen - der zweitgrößten Stadt Norwegens. Dort angekommen wollten wir uns eigentlich auf eine Fjordfahrt begeben, aber die Regenhauptstadt Europas machte ihrem Namen alle Ehre und die Fahrt fiel buchstäblich ins Wasser. Uns blieb nichts anderes übrig als uns enttäuscht in unser Hotel zurückzuziehen.

EUROTOPIA in der Toscana

Das älteste der drei Erasmus+ Projekte des Gregor-Mendel-Gymnasiums ist „Eurotopia“, die Gründung einer fiktiven europäischen Stadt. Nun stand endlich das lang ersehnte vierte Schülertreffen an. Vom 03. – 09. April 2016 reisten 12 Schüler sowie Oberstudienrätin Madlen Raub und der Schulleiter des GMG, Oberstudiendirektor Peter Welnhofer, nach Tavarnelle val di Pesa/ Italien um weiter an ihrem „Eurotopia“ mit Schülern der Partnerschulen aus Frankreich, Italien, Dänemark und Spanien zu bauen: Dieses Mal standen die kulturellen Errungenschaften Eurotopias im Mittelpunkt.

Erasmus+ Projekt „FACE“ – GMG ganz umweltbewusst

Das erste Projekttreffen des Erasmus+ Projektes „FACE“ (Future, Ambitions and Challenges for Europe) fand am GMG statt und befasste sich mit aktivem Umweltschutz (Thema des ersten Projektjahres ist Umwelt und Umweltschutz, im weiteren Verlauf des Projektes werden wir uns noch mit gesunder Lebensweise und europäischer Identität auseinander setzen.)

Schulskikurs der 7. Klassen bei strahlend blauem Himmel

Vom 17. bis 22. Januar 2016 fuhren die fünf 7. Klassen des Gregor-Mendel-Gymnasiums zum Schulskikurs nach Tröpolach im Skigebiet Hermagor-Nassfeld in Kärnten. An vier Tagen bei fast durchgehend blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein durften über 90 Kinder und ihre betreuenden Lehrkräfte das große Skigebiet nahe der Grenze zu Italien kennenlernen und befahren.

Traumhaft sonnige Tage in Andalusien

14 Schüler und 2 Lehrkräfte starteten Mitte November in das 2. Projektjahr des Erasmus+ Projektes Eurotopia. Ziel unseres Projektes ist die Erstellung einer idealen europäischen Stadt. Bisher hatte man sich mit dem politischen System sowie den Gebäude von Eurotopia auseinander gesetzt. Nun wurde fleißig an unserer Stadt der Zukunft weitergebaut. Dieses Mal ging es um die Ernährung der Bewohner sowie deren Arbeitsplätze.

Kennenlerntage der 5d in Waldmünchen

 

Kennenlerntage der Klasse 5b in Waldmünchen

Vom 12. bis 14.10.2015 befand sich die Klasse 5b anlässlich der Kennenlerntage mit den begleitenden  Lehrkräften  Frau Blaß und Frau Kluge sowie den beiden Tutorinnen Antonia Schmidt und Constanze Gierl aus der Q12 im Schullandheim in Waldmünchen. Am ersten Tag stand der Besuch eines Bauernhofs im Ortsteil Hocha auf dem Programm.

Projektfahrt der Klasse 10d nach Berlin

 

Im Leitfach Wirtschaft und Recht unternahm die Klasse 10d des Gregor-Mendel-Gymnasiums in Begleitung der beiden Lehrkräfte OStR Traub und StR Ferstl vom 08. bis 11. März 2015 eine Projektfahrt nach Berlin.

Im Rahmen dieser Fahrt verfassten Schülergruppen einzelne Beiträge und Berichte zu fachbezogenen Themengebieten: Staatshaushalt und Steuern, Geld- und Finanzpolitik im Eurosystem, Strukturpolitik und Europäischer Binnenmarkt.

Moin, Moin - Die 10b auf Projektfahrt in Hamburg

In den frühen Morgenstunden des 15. April 2015 machte sich die Klasse 10b mit den beiden Lehrkräften Frau StRin Schwarzhuber und Herrn StR Heinz auf den gut 630 Kilometer langen Weg in die Hansestadt Hamburg. Hamburg gilt als "Tor zur Welt" und die Klasse hat sich ganz bewusst diese Stadt als Ziel ihrer Projektfahrt ausgesucht.

Schulskikurs der Klassen 6 a, c und d

 

Traumhafter Skikursauftakt für die Klassen 6 b/e

Bei herrlichem Wetter startete der Skikurs mit einer Wanderung zu den traumhaft gelegenen Wasserfällen in der Nähe von St. Jakob. Ideale Schneebedingungen waren beste Voraussetzungen, um mit den Kindern die unterschiedlichen Techniken des Skifahrens, vom einfachen Pflug über den Parallelschwung bis hin zum Carven einzuüben. Neben dem Skifahren war auch noch genügend Zeit für gemeinsame Aktivitäten der Schüler wie der Spieleabend, der riesigen Anklang fand.

Erasmus+ Projekt „Eurotopia“: erstes Schülertreffen in Orthez / Frankreich

Nun stand endlich das lang erwartete erste Schülertreffen des neuen Erasmus+ Projektes „Eurotopia“ des GMG an: Vom 25. – 31. Januar 2015 reisten 10 Schüler des GMG sowie zwei Begleitlehrkräfte nach Orthez in Südwestfrankreich um damit zu beginnen „Eurotopia“ mit Schülern aus den Partnerschulen aus Frankreich, Italien, Dänemark und Spanien gemeinsam zu entwerfen.

Traumhafte Bedingungen beim Schulskikurs der 7. Jahrgangsstufe

Die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe verbrachten in der Woche vom 18. bis 23. Januar 2015 ihren Schulskikurs in Tröpolach im Skigebiet Hermagor-Nassfeld in Kärnten. Bei überwiegend traumhaften Wetterbedingungen und Pistenverhältnissen frischten sie ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse beim Skifahren auf. Daneben wagten zehn Mädchen und Jungen erstmals das Fahren mit dem Snowboard. Bereits nach zwei Tagen intensiven Übens durften sie ihre erste längere Abfahrt von einem der höchsten Gipfel des Skigebiets aus unternehmen.

Aktuelles

Derzeit sind keine aktuellen Beiträge verfügbar. Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt nochmal vorbei.

Subscribe to
Subscribe to RSS - Fahrten