Stadtmeistertitel für Jungen IV im Fußball

Die Jungen der Altersklasse IV (Jahrgänge 2005-2007) sicherten sich am Dienstag, den 02.05.2017, bei widrigen äußeren Bedingungen am Sportgelände des FC Ambergs den Titel der diesjährigen Fußball-Stadtmeisterschaft. Ohne ein einziges Gegentor setzte sich die Mannschaft des Gregor-Mendel-Gymnasiums in allen drei Partien klar als Sieger durch.

In der ersten Spielhälfte der Begegnung mit den Schülern des Erasmus-Gymnasiums ergab sich zunächst eine offene Partie, in der beide Mannschaften zwar viele Torchancen, jedoch keinen Treffer für sich verbuchen konnten. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit schnell ändern. Kurz nach Anpfiff ging das Gregor-Mendel-Gymnasium mit 1:0 in Führung und konnte nach nur wenigen Minuten ein zweites und drittes Tor für sich verbuchen. Wie im Torrausch spielten die Kicker des GMG nun auf und erzielten ein fantastisches Endergebnis von 7:0.

Im darauffolgenden Spiel erwies sich das Team I der Realschule Amberg als sehr starker Gegner und hielt gut mit. In einem schnellen Spiel mussten die Jungs des GMG in der Defensive stets auf der Hut sein und konnten sich trotz vieler Torchancen nur mit einem 1:0 in die Halbzeit retten. In einer spannenden zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft der Realschule eine gute Freistoßgelegenheit, die sie allerdings zum Ausgleich nicht nutzen konnte. In den letzten Minuten des Spiels konterte das GMG dann aber doch mit einem weiteren Tor zum Endstand von 2:0.

Voller Euphorie nach den beiden gewonnenen Partien starteten die Fußballer des GMG in das dritte und letzte Spiel, diesmal gegen die Mannschaft II der Realschule Amberg. Bei Regen und Kälte war es nur eine Frage der Zeit, bis einer der zahlreichen Angriffe erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Mit einem Endstand von 6:0 für das GMG sicherten sich die Jungen IV mehr als verdient den Titel der Stadtmeisterschaft.

 

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten:

Vorne v.l.: Simon Sabisch (6d), Tarek Saleh (6d), Michael Mende (6d).

Mitte v.l.: Simon Lang (6d), Maximilian Sailer (6d), Julian Scharf (6a), Michael Janner (6b).

Hinten v.l.: Leon Edo (6d), Florian Spreng (6c), Yannick Grabinger (6d).

 

Bericht: StR Christian Hierl