Future, Ambitions and Challenges for Europe

F.A.C.E. - ein Projektname, als hätte ihn sich Laokoon ausgedacht, der die Trojaner vor dem "Danaergeschenk" des Holzpferdes warnte. Für die jugendlichen Teilnehmer aber hat Europa trotz aller Herausforderungen Zukunft. Also reiste eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des GMGs nach Spanien, bzw. Katalonien.

Insgesamt drei Erasmus Plus  – Projekte laufen zurzeit parallel am Gregor-Mendel-Gymnasium unter engagierter Beteiligung der Schülerschaft. Und so verlebten 14 GMG-Schüler eine traumhaft sonnige Woche bei frühlingshaften Temperaturen um die 20 Grad an der Costa Brava in Blanes / Spanien,  während Amberg von einer eher regnerischen Woche heimgesucht wurde, Grund ihrer Reise in die katalanische Urlaubshochburg war natürlich nicht das hervorragende Wetter, sondern die Fortsetzung des Erasmus Plus - Projektes FACE (Future, Ambitions and Challenges for Europe).

Nachdem sich die beteiligten Gruppen aus Norwegen, Schweden, Frankreich, Spanien, der Türkei und Amberg ein Schuljahr lang mit einer umweltbewussten Lebensweise auseinander gesetzt hatten, widmeten sie sich im zweiten Projektjahr dem Thema Gesundheit. Bereits in Amberg verglichen waren die Ess- und Schlafgewohnheiten  verglichen und ein Video darüber gedreht worden, das in Blanes den Partnerschulen vorgestellt wurde. Darüber hinaus wurden die Schüler selbst aktiv: In verschiedenen Workshops erstellten sie insgesamt 7 Apps zum Thema gesunde Lebensweise.

Natürlich gab es auch ein Rahmenprogramm und die Gruppen besichtigten das Land ihrer Gastgeber. Kulturelle Highlights waren der Besuch von Barcelona und des Klosters San Benet. Neben Arbeit und Kultur gab es für die Schüler auch noch einiges an Freizeit, die sie mit Vorliebe am idyllischen Strand von Blanes verbrachten.

Nach knapp einer Woche hieß es wieder Abschied nehmen von der wunderschönen Costa Brava und dem spanischen Frühling. Einige Schüler haben schon beschlossen, in den Sommerferien zu ihren spanischen Freunden zurückzukehren.