Stadtmeister-Titel im Hallenfußball für Mädchen I

Zum Abschluss der Fußball-Hallenmeisterschaften im Schuljahr 2016/17 sicherten sich die Mädchen der Altersklasse I (Jahrgänge 1998-2002) des Gregor-Mendel-Gymnasiums am Freitag, den 24. Februar 2017, in eigener Halle den Stadtmeistertitel. Im finalen Siebenmeterschießen bewiesen sie große Nervenstärke und verwiesen die Konkurrenz auf die Plätze.

Die Spielerinnen des Gregor-Mendel-Gymnasiums trafen in der ersten Partie auf die Vertreterinnen der Dr.-Johanna-Decker-Schulen. In einer sehr ausgeglichenen Begegnung brachte Anna Vogl (Q11) Mitte der Spielzeit das GMG in Führung. Kurz darauf konterten die Schülerinnen der Dr.-Johanna-Decker-Schulen jedoch und gelangten zum 1:1-Ausgleich, der zugleich den Endstand bedeutete.

In Spiel 2 gegen die FOS/BOS Amberg nutzten die Spielerinnen ihre Torchancen dann konsequent aus. Bereits nach wenigen Sekunden eröffnete Christina Eiglsperger (10c) den folgenden Torreigen und setzte den Ball zum 1:0 in die Maschen. Anna Vogl schlug anschließend gleich viermal zu und erhöhte auf 5:0. Den Schlusstreffer markierte Emily Landel (9a), der mit ihrem Schuss ins Kreuzeck ein Traumtor gelang.

Der abschließende Vergleich gegen die Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule entschied zuletzt über die Vergabe des diesjährigen Stadtmeistertitels. Weil jedoch keiner der beiden Schulen ein Treffer gelingen wollte, ergab sich in der Endabrechnung, dass drei Mannschaften in der Tabelle punktgleich gleichauf lagen. Auch der nun folgende direkte Vergleich aller drei Mannschaften brachte noch keine Entscheidung, weshalb es zu einem Siebenmeterschießen zwischen dem GMG und den Dr.-Johanna-Decker-Schulen kommen musste.

Die Schülerinnen der Dr.-Johanna-Decker-Schulen begannen das Siebenmeterschießen und trafen zum 0:1. Anschließend verschoss das GMG seinen ersten Siebenmeter. Die zweite Schützin der DJDS vergab jedoch ebenfalls und so konnte Anna Vogl mit ihrem Treffer zum 1:1 ausgleichen. Jetzt trafen beide Schulen jeweils ein weiteres Mal, Christina Eiglsperger schob dabei die Kugel für das GMG über die Torlinie. Nun mussten beide Torhüterinnen antreten, wobei die DJDS am Pfosten scheiterten. Torfrau Marie Kammerl (8a) hatte nun alles selbst in der Hand. Sie behielt in überzeugender Manier die Nerven und wuchtete den Ball zum umjubelten Siegtreffer in die Tormaschen. Das bedeutete somit den Stadtmeistertitel für die Mädchen I des Gregor-Mendel-Gymnasiums.

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten:

Vorne v.l.: Christina Eiglsperger (10c), Marie Kammerl (8a), Carina Merkl (Q11).

Hinten v.l.: Maria Gruber (10c), Sophia Bleyer (10c), Emily Landel (9a), Alexandra Bouschery (10a), Anna Vogl (Q11).