Vizemeisterschaft für Jungen IV im Hallenfußball

In eigener Halle belegten die Fußball-Jungen der Altersklasse IV bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften Platz 2. Am Dienstag, den 21. Februar 2017, mussten sie sich am Ende nur der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule geschlagen geben. Dabei entschied ein einziges Tor schlussendlich über Platz 1 und 2.

Dabei hatte man zuvor in vier Partien kein einziges Gegentor hinnehmen müssen. Selbiges gelang allerdings auch der ersten Mannschaft der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule, die zudem im Turnierverlauf ein Tor mehr erzielen konnte. Folglich mussten sich die Nachwuchskicker des Gregor-Mendel-Gymnasiums mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

Michael Janner (6b) hatte mit seinem Treffer kurz vor Ende der ersten Partie gegen das Max-Reger-Gymnasium den GMG-Kickern den ersten Sieg beschert. In der zweiten Begegnung schlug Michael Janner erneut zu, als er Mitte der Spielzeit zum entscheidenden 1:0 gegen die zweite Mannschaft der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule einnetzte.

Es folgte im vorletzten Spiel der entscheidende Vergleich mit der ersten Garde der Realschule um den diesjährigen Stadtmeistertitel. Beide Teams schenkten sich jedoch nichts und verteidigten ihre Tore sicher und abgeklärt, weswegen am Ende ein 0:0 stand.

Somit entschied schlussendlich das Torverhältnis beider Teams darüber, wer sich den Titel greifen durfte. Zwar gelang dem Team des Gregor-Mendel-Gymnasiums in der abschließenden Begegnung mit der Dreifaltigkeits-Mittelschule durch Treffer von Michael Janner, Simon Lang (6d) und Michael Mende (6d) ein 3:0-Erfolg. Weil die Realschüler im Turnierverlauf jedoch insgesamt ein Tor mehr erzielt hatten, standen sie zuletzt ganz oben auf dem Siegertreppchen.

 

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten:

Vorne v.l.: Maximilian Sailer (6d), Michael Mende (6d), Tarek Saleh (6d), Simon Lang (6d).

Hinten v.l.: Leonhard Paintner (6d), Michael Janner (6b), Julian Scharf (6a), Florian Spreng (6c), Leon Edo (6d).