Platz 3 beim Hallenfußball für Mädchen IV

Die Mädchen der Altersklasse IV (Jahrgänge 2004-2008) nahmen am  Freitag, den 10. Februar 2017, an den diesjährigen Hallenfußball-Stadtmeisterschaften teil. Unter insgesamt vier Schulen belegten sie am Ende Platz 3. Den Titel sicherte sich das Max-Reger-Gymnasium vor der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule.

Im Verlauf des Turniers standen für die jungen Nachwuchsspielerinnen des Gregor-Mendel-Gymnasiums drei Partien auf dem Programm. In Spiel 1 traf man auf die Vertreterinnen der Dr.-Johanna-Decker-Schulen und sah sich dabei gleich einem starken Gegner gegenüber, der von Beginn an großen Druck aufbauen konnte. Folglich musste unsere Mannschaft auch einen Treffer zum 0:1-Rückstand hinnehmen. Anschließend gelang es etwas besser, selbst einmal das Spiel nach vorne zu forcieren. Lohn war der Ausgleich kurz vor Ende der Begegnung, als Marlene Dömel (7b) einen Schuss ihrer Gegenspielerin geschickt blocken konnte und der Ball direkt ins Tor zurückprallte.

Dem späteren Stadtmeister, dem Max-Reger-Gymnasium, stand man im zweiten Spiel des Tages gegenüber. Zwar fanden die Mädchen des Gregor-Mendel-Gymnasiums hier besser in die Partie, mussten sich schließlich aber dennoch mit 0:1 geschlagen geben.

Zuletzt folgte die Begegnung mit der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule. Jetzt zeigten sich GMG-Schülerinnen ihr bestes Spiel, der Ball wollte den Weg ins Tor der Gegnerinnen aber nicht finden. Bis zur Schlusssirene spielte man sich sehr gute Torgelegenheiten heraus, die Torhüterin der Realschule hielt ihren Kasten allerdings bis zum Ende sauber. Endstand: 0:0.

So blieb am Ende Platz 3, den man sich punkt- und torgleich mit den Dr.-Johanna-Decker-Schulen teilen darf.

 

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten:

Vorne v.l.: Marie Gamperl (5a), Sarah-Maria Kohl (6a), Nina Luckner (6a).

Hinten v.l.: Franziska Wieczorek (7a), Jessica Urbanovic (7c) Milena Fertsch (6b), Marlene Dömel (7b), Hanna Staudt (7b), Emily Hueber (7a).