Vor Weihnachten einmal quer durch Afrika

Eine tolle Reise machten die Schüler und Schülerinnen der 8. und 9. Jahrgangsstufe in den letzten Schulstunden vor Weihnachten: Thomas Rahn - selbst ehemaliger GMG-Schüler - schilderte den Schülern in einem lebendigen und lehrreichen Bildvortrag die Natur und das Leben auf dem afrikanischen Kontinent.

Von Südafrika über Namibia, Botswana, Zimbabwe, Sambia, Malawi, Tansania, Kenia und Uganda nach Äthiopien und von dort über den Sudan und Ägypten wieder in Richtung Heimat führte die spannend und interessant erzählte Erlebnisfahrt. 

So erfuhren die Schüler viel über die faszinierenden Kulturen wie die der Himba oder der Omo-Stämme und wie sie die manchmal sehr harten natürlichen Bedingungen in ihren Ländern geschickt zu nutzen wissen. Aber auch der kreative Umgang mit Verkehrsmitteln, Strafzettel-Pauschalen, Fliegenburger und Geld-Zauber ließen die Kinder (und Lehrer!) die Ohren spitzen. 

Gekonnte Bilder ließen die afrikanische Welt real werden und so hielten auch alle den Atem an, als das Warzenschwein sich entschloss, statt Beute lieber Jäger zu sein oder ein Elefant im Reise-Oldtimer der Globetrotter "herumrüsselte". 

Zum Schluss stand der Referent den Schülern noch Rede und Antwort - für alle die der Blick über den Tellerrand neugierig auf die Welt gemacht hatte.