Tender Hearts Project

 

Patenschaft des GMG für ein Waisenhaus in Ghana

 

Worum geht es?

Das Waisenhaus der Father’s Heart Ministry Mission liegt in Tema, ca. 30 Minuten von Ghanas Hauptstadt Accra entfernt. Die Missionsschule wird von insgesamt 120 Schülern und Schülerinnen besucht,  im Waisenhaus leben zwischen 40 und 50 Kinder im Alter von drei bis 13 Jahren. Die Kinder sind Waisen oder bedürftige Kinder, die von ihren Familien nicht ernährt werden können. 

Schule und Waisenhaus wurden 2003 gegründet und 2007 offiziell registriert, die Leiter des Waisenhauses sind das Ehepaar Rev.s Quaidoo. Die Finanzierung basiert rein auf Spenden, es gibt keine Unterstützung durch den Staat oder eine andere Hilfsorganisation.

Das monatliche Budget des Waisenhauses ist so gering, dass für jedes Kind pro Tag nur insgesamt 0,66 € zur Verfügung stehen für Essen, Unterbringung, Kleidung usw

Das Ziel des Tender Heart Projekts ist es, das Waisenhaus durch Spendengelder zu unterstützen, idealerweise längerfristig.

 

Was ist das Tender Hearts Projekt? 

Die kleine privat geführte NGO (unabhängige, nicht-staatliche Hilfsorganisation), mit der das GMG zusammenarbeitet, wurde von Abraham Brew-Sam und seiner Frau ins Leben gerufen. Abraham Brew-Sam, der selbst aus Ghana stammt, hat Ingenieurwesen studiert, in Dresden seinen Masterabschluss gemacht und ist als Statik-Ingenieur derzeit als Projektmanager tätig. Seine Frau Nicola, geb. Krömer, eine ehemalige Schülerin des GMG, ist Doktorandin im Bereich Gesundheitskommunikation. Beide kennen die Leiterin des Waisenhauses persönlich.  

Der konkrete Anlass für die Zusammenarbeit mit dem GMG war ein Besuch des Waisenhauses in Tema während eines Aufenthalts dort im Juni 2017, nach dem Nicola Brew-Sam so berührt von den Kindern im Waisenhaus war, dass die Idee entstand, ihre ehemalige Schule um Unterstützung der Waisenkinder zu bitten. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Tender Hearts Projekts unter https://www.tenderheartsghana.com 

 

Was macht dieses Projekt besonders?

Da das Waisenhaus weder vom Staat noch von einer Hilfsorganisation unterstützt wird, ist es auf Spenden angewiesen. Das Tender Hearts Projekt will hier Hilfe leisten.

Das Besondere dabei ist, das es sich um ein völlig unabhängiges Projekt handelt.  

Es fallen KEINE Organisations- oder Verwaltungskosten an: Die Spende geht zu 100% an die Kinder. Dies kann gewährleistet werden durch die Kontaktpersonen direkt vor Ort (Wohnsitz der Familie Brew-Sam, ehrenamtliches Engagement der Familie dort).

Der Ablauf ist folgendermaßen:

Das mit dem Baby Areon teils in Amberg und teils in Tema lebende Ehepaar Brew-Sam führt ein separates Spendenkonto treuhänderisch und gibt die Mittel ausschließlich zweckgebunden aus, womit sichergestellt wird, dass die gesamten Spenden den Kindern zugutekommen. Alle Ausgaben werden dokumentiert, ein Bericht wird regelmäßig erstellt und von unabhängiger Seite geprüft.  

 

Wie kann man helfen?

Durch die Unterstützung der Projekte, die das GMG für diesen Zweck durchführt – und durch eine Spende auf folgendes Konto:

IBAN: DE35 2004 1133 0499 5205 00 – BIC: COBADEHD001 (Inhaber Nicola Brew-Sam)

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Spende Waisenhaus Ghana“ an.

 

 

Vielen Dank im Namen des Tender Hearts Projekts!

i.A. Ch. Krömer

Aktuelles

Merry Christmas, GMG!

 

 

Seife ist wichtiger als Spielzeug

Als wir zum ersten Mal die Bilder der Kinder aus dem Waisenhaus in Ghana zu sehen bekamen, welches das  Gregor-Mendel-Gymnasium mit dem Projekt „Tender Hearts“ unterstützen möchte, schoss uns sofort die Frage durch den Kopf: Womit spielen diese Kinder? Wie können wir mithelfen, mehr Freude in ihr Leben zu bringen? Beim Interview mit Nicola Brew-Sam, geborene Krömer, und ihrem Ehemann Abraham Brew-Sam  bekamen wir darauf eine überraschende Antwort: Seife ist für die Kinder wichtiger als Spielzeug.

Schokolade verzieren für einen guten Zweck

Die Klasse 6b des Schuljahres 2015/16 verzierte zusammen mit ihrer Mathematiklehrerin Kathrin Makitta über 100 Tafeln Schokolade. Diese verkauften sie am alljährlichen Weihnachtskonzert des Gregor-Mendel-Gymnasiums in der Heiligen Dreifaltigkeitskirche.

Lange Zeit war unklar, für welchen Zweck die Erlöse genutzt werden sollten. Das Tender Hearts Projekt erscheint den Schülern, die mittlerweile in der 8. Jahrgangsstufe sind, perfekt.

 

 

Subscribe to